Die großherzogliche Familie

S.K.H. der Großherzog

Geboren am

16 April 1955

auf Schloss Betzdorf im Großherzogtum Luxemburg

Le Grand-Duc

© Maison du Grand-Duc / Emanuele Scorcelletti

Biografie

Seine Königliche Hoheit Großherzog Henri, Prinz von Nassau, Prinz von Bourbon-Parma, ist der älteste Sohn der fünf Kinder von Großherzog Jean und Großherzogin Joséphine-Charlotte.

Am 14. Februar 1981 heiratete der Erbgroßherzog Maria Teresa Mestre in der Kathedrale Unserer Lieben Frau von Luxemburg. Sie haben fünf Kinder:

Seit dem 7. Oktober 2000 ist Seine Königliche Hoheit der Staatschef des Großherzogtums Luxemburg.

Cérémonie au Monument Grande-Duchesse Charlotte
© Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg

Das großherzogliche Paar und das erbgroßherzogliche Paar nehmen an einer offiziellen Zeremonie am Großherzogin-Charlotte-Denkmal teil

Ausbildung und Auszeichnungen

Prinz Henri besuchte das Gymnasium erst in Luxemburg und dann in Frankreich, wo er 1974 sein Abitur absolvierte. Er setzte seine Ausbildung an der Royal Military Academy Sandhurst in Großbritannien fort, und erlangte 1975 den Rang eines Offiziers.

© Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg
Großherzog Jean und Prinz Henri in Sandhurst im Jahr 1975  

Prinz Henri schrieb sich anschließend am Institut universitaire de hautes études internationales (HEI) in Genf ein, wo er 1980 seinen Abschluss in Politikwissenschaften erhielt. An dieser Universität lernte Prinz Henri seine zukünftige Frau, Maria Teresa Mestre, kennen.

1989 wurde er zum Ehrenmajor des Parachute Regiment (Fallschirmjägerregiments) des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland ernannt.

Fiançailles du Prince Henri et Maria Teresa Mestre
© Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg

Der Großherzog lernte seine Frau Maria Teresa Mestre während seines Studiums in Genf kennen

Es folgten verschiedene Informations- und Bildungsaufenthalte im Ausland, insbesondere in den Vereinigten Staaten und Japan.

Als Erbgroßherzog war Prinz Henri von 1980 bis 1998 Mitglied des Staatsrats, was es ihm ermöglichte, seine Kenntnisse der institutionellen und legislativen Abläufe des Landes zu vertiefen.

Von 1978 bis 2000 war Prinz Henri Ehrenvorsitzender des Comité de développement économique (Wirtschaftsförderungsausschuss). In diesem Rahmen unternahm der Prinz zahlreiche Prospektionsreisen auf alle fünf Kontinente, um sich für Luxemburg als Wirtschaftssandort einzusetzen. So hat er aktiv dazu beigetragen, neue Märkte zu erschließen und zahlreiche Investitionen nach Luxemburg zu ziehen. Sein Sohn, Prinz Guillaume, hat diese offizielle Funktion seit 2000 übernommen. Der Großherzog setzt sich jedoch weiterhin für die Standortförderung seines Landes ein, insbesondere bei Staatsbesuchen.

© Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg
1976: Königin Elisabeth II. von England zu Besuch in Luxemburg

Thronbesteigung

Am 4. März 1998 wurde der Erbgroßherzog zum Lieutenant-Représentant (Statthalter) Seiner Königlichen Hoheit Großherzog Jean ernannt, eine Position, die ihm nach Ablegung des Eides auf die Verfassung eine Bevollmächtigung in bestimmten Bereichen erteilte. Durch seine Erfahrungen als Erbgroßherzog war er seit langem auf diese Rolle vorbereitet.

Im Alter von 79 Jahren und nach 35 Jahren Herrschaft, entschloss sich Großherzog Jean abzudanken und seinem ältesten Sohn den Thron zu überlassen. Die Vereidigung fand am 7. Oktober 2000 in der Abgeordnetenkammer statt, wo Großherzog Henri den in Artikel 5 der Verfassung vorgeschriebenen Eid ablegte: "Ich schwöre, die Verfassung und die Gesetze des Großherzogtums Luxemburg zu beachten, die nationale Unabhängigkeit und territoriale Integrität sowie die öffentlichen und individuellen Freiheiten zu wahren".

In seiner Thronrede hob der Großherzog die Werte unserer Gesellschaft hervor und erinnerte daran, dass "Solidarität, Gerechtigkeit, Toleranz, Respekt für andere und Menschlichkeit die Grundlagen unserer Zivilisation sind".

In den Tagen nach der Vereidigung führten die ersten Höflichkeitsbesuche den Großherzog und die Großherzogin nach Frankreich (9.-10. Oktober 2000) und in die Bundesrepublik Deutschland (11.-12. Oktober 2000), was die intensiven Verbindungen zu diesen beiden Nachbarländern unterstreicht. Von April 2001 bis Juni 2002 machten der Großherzog und die Großherzogin ihre Antrittsbesuche in den 12 Kantonen Luxemburgs.

© 2017 Cour grand-ducale / Lola Velasco
Porträt Seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs auf Schloss Berg

Rolle und Aktivitäten des Großherzogs

Als Staatschef empfängt er regelmäßig Mitglieder der Regierung, sowie ausländische Botschafter, die ihr Beglaubigungsschreiben überreichen oder für deren Abschiedsanhörungen. Der Großherzog unterhält regelmäßigen Kontakt zu den führenden Persönlichkeiten des Landes aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft, Kultur und Sport.

Für den Großherzog und die Großherzogin ist der Austausch mit den Luxemburgern von immenser Bedeutung und gehört zu ihrem alltäglichen Leben.

Großherzog Henri besucht zahlreiche Institutionen, Vereine und Ausstellungen und ist so allzeit gut informiert über die verschiedensten Facetten des Lebens in Luxemburg. Er nimmt an Konzerten, akademischen Sitzungen und Sportveranstaltungen teil. Auf wirtschaftlicher Ebene besucht der Großherzog regelmäßig Unternehmen in Luxemburg, manchmal auch in Begleitung des Erbgroßherzogs. Im sozialen, humanitären und gesundheitspolitischen Bereich wird der Großherzog bei seinen zahlreichen Besuchen, insbesondere in Krankenhäusern und Pflegeheimen, oft von der Großherzogin begleitet.

© Cour grand-ducale / Sophie Margue
Juni 2019: Der Großherzog besucht die Glasbläserei Pascale Seil in Berdorf

Ein weiterer wichtiger Aspekt der repräsentativen Funktion des Großherzogs sind die Staatsbesuche und offiziellen Besuche, die es dem Staatschef ermöglichen, Beziehungen zu anderen Ländern aufzubauen oder zu stärken. Ihre Königliche Hoheit die Großherzogin unterstützt den Großherzog bei der Ausübung seiner Pflichten, nicht nur bei offiziellen Aktivitäten, sondern auch im Alltag.

Staatsbesuch in der Republik Chile © SIP / Charles Caratini

2007: Staatsbesuch in der Republik Chile

2007: Staatsbesuch in der Föderativen Republik Brasilien © SIP / Charles Caratini

2007: Staatsbesuch in der Föderativen Republik Brasilien

Staatsbesuch in Norwegen © SIP / Nicolas Bouvy

2011: Staatsbesuch in Norwegen

Staatsbesuch des Königs und der Königin der Niederlande in Luxemburg © Cour grand-ducale / Cyril Moreau / Bestimage

Mai 2018: Staatsbesuch in Luxemburg Ihrer Majestäten dem König und der Königin der Niederlande

Der Großherzog und S.E.H. Macky Sall © SIP / Julien Warnand

Januar 2018: Der Großherzog und S.E.H. Macky Sall bei einem offiziellen Besuch in der Republik Senegal

Der Kaiser und dieKaiserin von Japan begrüssen den Großherzog und Prinzessin Alexandra © SIP / Jean-Christophe Verhaegen

November 2017: Der Großherzog und Prinzessin Alexandra zu Ehren des Kaisers und der Kaiserin von Japan beim Staatsbesuch in Japan

Der Großherzog hält die traditionelle Ansprache © Cour grand-ducale / Sophie Margue

2017: Ansprache Seiner Königlichen Hoheit des Großherzogs anlässlich des Nationalfeiertags

 

Die Rolle des Großherzogs bei der Regierungsbildung ist durch die Verfassung festgelegt. Nach den Parlamentswahlen ernennt der Großherzog, gemäß den ständigen Gebräuchen, den Premierminister, entweder nachdem er zuerst einen Informateur mit Sondierungsgesprächen beauftragt oder indem er direkt einen Formateur mit der Regierungsbildung beauftragt. Der Premierminister seinerseits achtet darauf, eine Regierung zusammenzustellen, die die Unterstützung der parlamentarischen Mehrheit findet.

In seinen Reden betont der Staatschef immer wieder die Werte, welche die Grundlage Luxemburgs bilden: Toleranz, Respekt, Würde und Solidarität.

Der Großherzog spricht mit verzweifelten Einwohnern von Echternach © Maison du Grand-Duc / Sophie Margue

Juli 2021: Der Großherzog beim Austausch mit verzweifelten Einwohnern in Echternach

Der Großherzog spricht mit verzweifelten Einwohnern von Echternach © Maison du Grand-Duc / Sophie Margue

Juli 2021: Der Großherzog beim Austausch mit verzweifelten Einwohnern in Echternach

Der Großherzog besucht Vianden nach den Überschwemmungen © Maison du Grand-Duc / Sophie Margue

2021: Der Großherzog besucht Vianden nach den Überschwemmungen

Der Großherzog und Mitglieder der Regierung vor Ort bei den Opfern des Tornados © Cour grand-ducale / Claude Piscitelli

2019: Der Großherzog und Mitglieder der Regierung vor Ort bei den Opfern des Tornados

 

In der traditionellen Weihnachtsansprache, die an Heiligabend ausgestrahlt wird, wendet sich der Großherzog an die in Luxemburg ansässige Bevölkerung. Er lässt das vergangene Jahr Revue passieren und beleuchtet dabei sowohl die aktuellen nationalen Anliegen als auch spezifische Themen im Zusammenhang mit Integration und Zusammenleben. Der Großherzog wendet sich im Rahmen der Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag auch an die führenden Persönlichkeiten der Nation.

In besonders schwierigen Situationen, wie der COVID-19-Pandemie, kann sich der Großherzog an die Bevölkerung wenden, um ihr Mut zuzusprechen.

Seit seiner Thronbesteigung trägt der Großherzog den Titel des Generals der Luxemburger Armee.

Hohe Schirmherrschaften und spezifische Interessen

Neben seiner offiziellen und protokollarischen Tätigkeit unterstützt und übernimmt der Großherzog die Schirmherrschaft über zahlreiche Vereine, die in kulturellen, sportlichen, wissenschaftlichen, ökologischen oder in sozialen Bereichen tätig sind. Er interessiert sich für technologische Fortschritte, sei es in der Medizin, der Kreislaufwirtschaft oder der Mobilität. Besonders am Herzen liegen ihm die nachhaltige Entwicklung und der Kampf gegen den Klimawandel.

Der Großherzog ist Mitglied des Verwaltungsrats der Fondation du Grand-Duc et de la Grande-Duchesse, deren Präsidentin die Großherzogin ist. Diese Stiftung setzt sich für die Integration in die luxemburgische Gesellschaft von Menschen in Not und von Menschen mit besonderen Bedürfnissen ein. Die Stiftung unterstützt auch Projekte in Afrika und Asien.

Gleichzeitig übernehmen Ihre Königlichen Hoheiten der Großherzog und die Großherzogin die Hohe Schirmherrschaft über viele Vereine in Luxemburg, und Mitglieder der großherzoglichen Familie gewähren öfter ihre Schirmherrschaft über punktuelle Veranstaltungen.

Auf internationaler Ebene ist der Großherzog Präsident des Galapagos Darwin Trust Luxembourg und Ehrenmitglied der Generalversammlung der Charles Darwin Foundation. Diese Nichtregierungsorganisation setzt sich für den Schutz der Umwelt und der Artenvielfalt im Galapagos-Archipel ein.

Der Großherzog ist auch Mitglied der Mentor-Stiftung, die von Königin Silvia von Schweden gegründet wurde. Das Ziel der Stiftung, die unter der Schirmherrschaft der Weltgesundheitsorganisation (WHO, World Health Organization) steht, ist die Prävention des Drogenkonsums von Jugendlichen.

Im Jahr 1998 trat der Großherzog dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC, International Olympic Committee) bei. Wenn es sein Terminkalender zulässt, nimmt er an den Sitzungen der IOC-Mitglieder teil. Seit 1999 ist er auch Mitglied der Olympischen Solidaritätskommission. Die Förderung der olympischen Werte liegt ihm sehr am Herzen und der Großherzog hat fast alle Olympischen Sommer- und Winterspiele besucht, um die Luxemburger Athleten zu unterstützen.

© Brigitte Michaelis / natur&ëmwelt
Der Großherzog besuchte Projekte der natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d'Natur, einer Stiftung zum Schutz der Artenvielfalt im Land, die unter seiner Schirmherrschaft steht

Familie

Großherzog Henri verbindet sein Familienleben mit den Anforderungen seiner Rolle als Staatschef.

Der Großherzog ist Vater von fünf Kindern aus seiner Ehe mit Großherzogin Maria Teresa und Großvater von fünf Enkelkindern:

  • Prinz Charles (geboren am 10. Mai 2020), Sohn des Erbgroßherzogs und der Erbgroßherzogin,
  • Prinzessin Amalia (geboren am 15. Juni 2014) und Prinz Liam (geboren am 28. November 2016), die beiden Kinder von Prinz Félix und Prinzessin Claire von Luxemburg,
  • Prinz Gabriel (geboren am 12. März 2006) und Prinz Noah (geboren am 21. September 2007), beide Söhne von Prinz Louis von Luxemburg.

 

2010 beschloss der Großherzog den Familienpakt des Hauses Nassau zu ändern um die absolute Primogenitur (Erstgeburtsrecht) einzuführen, und damit die Gleichberechtigung von Frauen und Männern bei der Thronfolge zu gewährleisten.

© Cour grand-ducale / Lola Velasco
Der Großherzog ist Vater von fünf Kindern und Großvater von fünf Enkelkindern

Interessen und Freizeit

In seiner knapp bemessenen Freizeit interessiert sich der Großherzog für Literatur, klassische Musik, Natur und Sport: er schwimmt, spielt Tennis, fährt Ski und Wasserski, segelt und fährt gerne Motorrad. Der Großherzog geht auf die Jagd, eine lange Familientradition, die der Regulierung des Wildbestandes in den Ländereien dient.

Trotz eines extrem gefüllten Terminkalenders als Staatschef, versucht der Großherzog so viel Zeit wie möglich für seine Familie einzuplanen. Das sind Momente, die er besonders schätzt und die es ihm erlauben, neue Kraft zu tanken.

© Fotosammlung / Cour grand-ducale
Prinz Henri spielt Fußball mit seinem Sohn, Prinz Guillaume

Fotos des Großherzogs

Prinz Henri besuchte die Schueberfouer im Jahr 1960 © Tony Krier

1960: Prinz Henri zu Besuch auf der traditionellen Schueberfouer

Prinz Henri mit seinen Geschwistern auf Schloss Berg © Privatsammlung / Cour grand-ducale

Prinz Henri mit seinen Geschwistern auf Schloss Berg

Prinz Herni mit seinen Eltern und seinen Geschwistern © Tony Krier

Prinz Herni mit seinen Eltern und seinen Geschwistern auf Schloss Berg

Die großherzogliche Familie © Reginald Davis

Die großherzogliche Familie

Prinz Henri und Maria Teresa Mestre in Genf © Privatsammlung / Cour grand-ducale

Prinz Henri und Maria Teresa Mestre in Genf

Großherzog Jean, Großherzogin Charlotte, Prinz Henri und der kleine Prinz Guillaume © Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg

Großherzog Jean, Großherzogin Charlotte, Prinz Henri und der kleine Prinz Guillaume

Großherzog Jean, das Prinzenpaar und der kleine Prinz Guillaume © Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg

Großherzog Jean, das Prinzenpaar und der kleine Prinz Guillaume auf dem Balkon des großherzoglichen Palastes

Der Großherzog und Prinz Guillaume © Privatsammlung / Cour grand-ducale

Brotzeit: Der Großherzog und der junge Prinz Guillaume

Porträt von Prinz Henri © Reginald Davis

Porträt von Prinz Henri

Drei Generationen im Skiurlaub 1983 © Privatsammlung / Cour grand-ducale

1983: Drei Generationen im Skiurlaub

Das großherzogliche Paar © Privatsammlung / Cour grand-ducale

Das großherzogliche Paar

© Cour grand-ducale
Der Großherzog in Australien © Privatsammlung / Cour grand-ducale

2000: Der Großherzog macht Bekanntschaft mit einem Koala in Australien

Der Großherzog und der Erbgroßherzog am Nationalfeiertag © LuxPress

2003: Der Großherzog und der Erbgroßherzog am Nationalfeiertag

Familienfoto im Garten © Privatsammlung / Cour grand-ducale

Familienfoto im Garten auf Schloss Berg

Familienfoto im Garten © Privatsammlung / Cour grand-ducale

Familienfoto im Garten auf Schloss Berg

Der Großherzog und der Großherzog Jean © Cour grand-ducale / David Nivière

2015: Der Großherzog und der Großherzog Jean während der Sommerferien

 

Der Großherzog überreicht einem Athleten eine Medaille © Guy Wolff
Der Großherzog besucht Australien © Privatsammlung / Cour grand-ducale

2000: Der Großherzog besucht Australien

Der Großherzog besucht Australien © Cyril Bailleul

2000: Der Großherzog besucht Australien

Eröffnung des Stafeltertunnels © LuxPress

2010: Der Großherzog bei der Eröffnung des Stafeltertunnels

Der Großherzog auf einem Naturspaziergang © Cour grand-ducale / Cédric Allié
Meet Luxembourg © Luc Deflorenne

2016: Meet Luxembourg

Das großherzogliche Paar im Garten von Schloss Berg © Cour grand-ducale / Lola Velasco

2017: Das großherzogliche Paar im Garten von Schloss Berg

Besuch des Nachtasyls "Wanteraktioun" © Cour grand-ducale / Claude Piscitelli

Besuch Ihrer Königlichen Hoheiten des Großherzogs und der Großherzogin des Nachtasyls "Wanteraktioun"

Einweihung des "Kaddish"-Denkmals © Cour grand-ducale / Claude Piscitelli

2018: Einweihung des "Kaddish"-Denkmals zum Gedenken an die Opfer der Shoah Luxemburg

50-jähriges Bestehen der APEMH © Charles Caratini

2018: Das großherzogliche Paar anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der APEMH

Eröffnung des "House of StartUps" © House of StartUps

2018: Das großherzogliche Paar bei der Eröffnung des "House of StartUps"

Salon Révélations in Paris © Cour grand-ducale / Sophie Margue

2019: Salon Révélations in Paris

Das großherzogliche Paar © Cour grand-ducale

Das großherzogliche Paar anlässlich des Internationalen Forums "Stand Speak Rise Up!"

16. Informelles Treffen der Staatschefs der deutschsprachigen Länder © Cour grand-ducale / Sophie Margue

2019: 16. Informelles Treffen der Staatschefs der deutschsprachigen Länder

Der Großherzog besucht die Art Week 2019 © Cour grand-ducale / Sophie Margue

2019: Der Großherzog besuchte die Kunstwoche

Der Großherzog in Pétange © Cour grand-ducale / Claude Piscitelli

2019 nahm der Großherzog an der Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung der Stadt Pétange in Luxemburg teil

Das großherzogliche Paar besucht den Markt in Angoulême © Cour grand-ducale / Sophie Margue

2019: Das großherzogliche Paar besuchte den Markt von Angoulême

Skiurlaub in der Schweiz © Privatsammlung / Cour grand-ducale

2019: Skiurlaub in der Schweiz

Der Großherzog hält eine Eule © Maison du Grand-Duc / Sophie Margue
Der Großherzog schaut einem Vogel beim Fliegen zu © Maison du Grand-Duc / Sophie Margue
Porträt des Großherzogs © Maison du Grand-Duc / Marion Dessard
 

Biografien der großherzoglichen Familie

Biografie herunterladen

Die Aktivitäten des Großherzogs