Die großherzogliche Familie

S.K.H. Großherzog Guillaume IV.

Geboren am

22 April 1852

in Biebrich am Rhein, Deutschland

Portrait de S.A.R. le Grand-Duc Guillaume IV

© Fotosammlung / Cour grand-ducale

Biografie

Guillaume IV., Großherzog von Luxemburg, Herzog von Nassau, bestieg nach dem Tod seines Vaters, Großherzog Adolph, am 17. November 1905 den Thron des Großherzogtums. Seine Regentschaft dauerte kaum sieben Jahre, denn er starb am 25. Februar 1912.

Er war mit Prinzessin Maria Anna von Braganza verheiratet. Das Paar hatte sechs Töchter:

Portrait du jeune Prince héritier Guillaume IV de Nassau
© Fotosammlung / Cour grand-ducale

Porträt des jungen Erbprinzen Guillaume IV. von Nassau

Le Grand-Duc Guillaume IV et la Grande-Duchesse Marie-Anne

Für weitere Informationen über I.K.H. Großherzogin Maria Anna

Jugend und Vorbereitung auf die zukünftige Rolle als Thronfolger

Als ältester Sohn von Herzog Adolph und Herzogin Adelheid Marie erlebte und teilte er ab seinem 15. Lebensjahr das Schicksal der Entwurzelung seiner Eltern. Der Verlust des Herzogtums Nassau an Preußen hinterließ bei ihm einen tiefen Eindruck. Schnell entschied er sich für eine militärische Laufbahn und erhielt seine Offiziersausbildung in Dresden. Von 1871 bis 1888 wurde er in der österreichischen Armee vom Leutnant bis zum Rang eines Generalmajors befördert. Er entschied sich dann, aus dem aktiven Dienst auszuscheiden, um frei über seine Zukunft entscheiden zu können.

© Fotosammlung / Cour grand-ducale
Porträt von Erbprinz Guillaume IV. von Nassau in österreichischer Militäruniform

Als sein Vater 1884 zum rechtmäßigen Thronfolger von Luxemburg wurde, bereitete er sich auf seine zukünftige Rolle vor. Im Frühjahr 1889, als Herzog Adolph die Regentschaft übernahm, begleitete er ihn als künftiger Thronfolger nach Luxemburg.

Mit der Thronbesteigung seines Vaters im Jahr 1890 wurde er zum Erbgroßherzog von Luxemburg. Mit seiner Natürlichkeit, Einfachheit und Liebenswürdigkeit gewann er schnell die Sympathie der Luxemburger Bevölkerung.

© Fotosammlung / Cour grand-ducale
Postkarte von S.K.H. Erbgroßherzog Guillaume IV. von Luxemburg

Heirat mit Prinzessin Maria Anna von Braganza

1893 heiratete er gegen den Willen seines protestantischen Vaters die katholische Prinzessin Maria Anna von Braganza, Infantin von Portugal, die er bereits 1884 kennengelernt hatte. Die sechs Prinzessinnen, die aus dieser Ehe hervorgingen, wurden alle katholisch getauft. Er war sehr um die Ausbildung seiner Töchter bemüht und stellte ab 1904 eine luxemburgische Lehrerin ein, Frau Marie Knaff, die drei Generationen der großherzoglichen Familie die luxemburgische Sprache und Kultur lehrte.

Mariage du Grand-Duc héritier Guillaume IV
© Fotosammlung / Cour grand-ducale

S.K.H. Erbgroßherzog Guillaume IV. und seine Gattin, I.K.H. Erbgroßherzogin Maria Anna bei ihrem "Freudigen Einzug" in die Stadt Luxemburg

Thronbesteigung im Großherzogtum Luxemburg

Nach drei Jahren als Statthalter wurde Guillaume 1905 nach dem Tod seines Vaters Großherzog von Luxemburg. Am 22. November 1905 legte er vor einer Delegation des Parlaments auf Schloss Hohenburg den Amtseid ab. In seiner Rede sagte Guillaume: "Als konstitutioneller Souverän werde ich außerhalb und über allen politischen Parteien stehen. Die Luxemburger lieben ihr Land und seine freien und alten Institutionen. Deshalb sind mir alle gleich lieb, und ich muss ihnen allen nützlich sein … Sagt allen, dass mein ganzes Leben unserem lieben Vaterland gehört. Und in diesem Sinne greife ich das stolze Motto unseres alten Grafen Johann des Blinden auf: "Ich dien!" "

Guillaumes Gesundheit erlaubte es ihm jedoch kaum, dieses Programm auszuführen.

© Fotosammlung / Cour grand-ducale
Das erbgrossherzogliche Paar

Eine beeinträchtigte Herrschaft wegen schwacher Gesundheit

Nachdem Guillaume IV. Anfang 1906 einen zweiten schweren Schlaganfall erlitten hatte, konnte er das Großherzogtum nur noch für wenige Monate besuchen, was er im Oktober desselben Jahres tat. Es folgten zwei kürzere Aufenthalte im Jahr 1907, bevor es zu weiteren längeren Auslandsaufenthalten kam.

© Fotosammlung / Cour grand-ducale
Das erbgrossherzogliche Paar

Da sich die Hoffnungen auf einen männlichen Thronfolger nicht erfüllt hatten, war die männliche Linie des gesamten Hauses Nassau zum Aussterben verurteilt. Deshalb erließ er 1907 ein internes Gesetz des Herrscherhauses, um seine älteste Tochter Marie-Adélaïde als Thronfolgerin zu bestätigen, sowie ein weitsichtiges Familienstatut zur inneren Verfassung des Herrscherhauses. Nach einer lebhaften Debatte wurde das interne Gesetz vom luxemburgischen Parlament mit 41 zu 7 Stimmen angenommen. Damit war auch die Nachfolge gegen den in Wiesbaden lebenden Thronprätendenten Graf Georg von Merenberg, Sohn aus der morganatischen Ehe von Prinz Nikolaus von Nassau, Halbbruder von Großherzog Adolph, mit Natalja Puschkina, gesichert.

Großherzogin Maria Anna übernimmt die Regentschaft

Aufgrund der schweren Erkrankung von Guillaume IV. musste Großherzogin Maria Anna ab März 1908 die Lieutenance und ab November 1908 die Regentschaft übernehmen.

Schloss Berg, das seit 1893 Residenz des Paares war und 23 km nördlich von Luxemburg-Stadt lag, wurde zwischen 1907 und 1911 weitgehend umgebaut. Im September 1911 kehrte Guillaume IV. schwerkrank ins Schloss zurück und starb dort 1912.

Der Tod von Guillaume IV. gilt als das endgültige Ende der 800-jährigen Herrschaft der männlichen Linie des gesamten Hauses Nassau. Seine letzte Ruhestätte befindet sich in der Fürstengruft in Weilburg.

Da Großherzogin Marie-Adélaïde zum Zeitpunkt des Todes ihres Vaters Guillaume IV. noch minderjährig war, blieb Maria Anna, die Großherzoginmutter, bis zur Volljährigkeit ihrer Tochter am 14. Juni 1912 Regentin.

Funérailles de Guillaume IV - Gare centrale de Luxembourg
© Fotosammlung / Cour grand-ducale

Beerdigung von Guillaume IV. - Hauptbahnhof Luxemburg

Großherzog Guillaume IV. in Bildern

S.K.H. Großherzog Guillaume IV. © Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg
Großherzog Guillaume IV. und Großherzogin Maria Anna © Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg

Großherzog Guillaume IV. und Großherzogin Maria Anna

Großherzog Guillaume IV. und Großherzog Adolphe © Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg

1902: Großherzog Guillaume IV. und Großherzog Adolphe

Porträt S.K.H. Großherzog Guillaume IV. © Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg

Porträt S.K.H. Großherzog Guillaume IV.

Großherzog Guillaume IV. © Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg
Großherzog Guillaume IV. und Großherzogin Maria Anna © Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg

Großherzog Guillaume IV. und Großherzogin Maria Anna

Großherzog Guillaume IV. © Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg

Großherzog Guillaume IV.

Die großherzogliche Familie © Fotosammlung / Maison grand-ducale de Luxembourg

Die großherzogliche Familie

 

Lesen Sie hier weiter:

Le Grand-Duc Guillaume IV et la Grande-Duchesse Marie-Anne

Um mehr über I.K.H. Großherzogin Maria Anna zu erfahren